Städtebauliche Entwicklung "Mühlenviertel"

Antrag der CDU-Ratsfraktion Borken

03.07.2015

Die Planungen und auch die Realisierung zur Umgestaltung der Innenstadt sind sehr gut vorangeschritten. Leider ergab sich zur beschlossenen Projektentwicklung "Turmgalerie" eine Absage des Investors.
 
Bekanntermaßen sind die Flächen im Gesamtquartier alte Kreissparkasse / Volksbank etc., / Wilbecke erwerbbar. Das Grundstück Ecke Mühlenstraße / Am Kuhm steht im Eigentum der Stadt Borken. In der Vergangenheit haben wir die städtische Teilfläche, mit Blick auf das Gesamtquartier, zur Beplanung u. Bebauung angeboten und auf Investorenvorschläge abgestellt. Diese Vorgehen war bisher durchaus erfolgreich - in diesem Fall jedoch nicht final. Aus Sicht der CDU-Fraktion müssen wir jetzt dieses wichtige Stück Stadtentwicklung selbst aktiv gestalten.

Wir möchten daher anregen und beantragen über einen Städtebaulichen Wettbewerb oder eine Mehrfachbeauftragung an qualifizierte Stadtplanungsbüros, Beschluss fassen zu lassen, um so eine eigenen Quartiersplanung aufzustellen. Die Ziele der Planung zur Stärkung der Innenstadt sowie die Vorgehensweise sollten mit der Verwaltung, gfls.  in einem interfraktionellen Arbeitskreis, erarbeitet werden. Eine solche Planung sollte dann die Grundlage für die weitere Akquisition potentieller Investoren sein.